Dachschaden

Ich steht zwei Schritte neben mir
und flüstert mir zu, von Feind zu Feind:
Du hast einen Dachschaden.

Weiterlesen

Dichtung und Wahrheit

Hiermit führe ich feierlich eine neue Kategorie für Blogbeiträge ein:

Lieblingsgedichte.

Lieblingsgedichte sind Gedichte fremder Autoren, die ich besonders lieb habe. Die Gedichte, nicht die Autoren. Oder vielleicht auch beide.

Weiterlesen

Zwischen den Zeilen 2015

Jonathan Franzen schreibt im Vorwort zu Alice Munros Runaway: „[W]hen I’m in need of a hit of real writing, a good stiff drink of paradox and complexity, I’m likeliest to encounter it in short fiction.“ Weil es mir so ähnlich geht, und weil mich in diesem Jahr offenbar häufig nach Paradoxem und Komplexität gedürstet hat, habe ich 2015 ziemlich viele Kurzgeschichten gelesen. Neben jenen von Munro die Collected Stories von James Salter, Can’t and Won’t von Lydia Davis und Ulrike Almut Sandigs Buch gegen das Verschwinden.

Weiterlesen

Broterwerb

„Schön, dass ihr da seid, liebe Hörer, mein Name ist Damian und ich freue mich auf unsere heutige Sendung. In der Leitung habe ich Thomas aus dem Sauerland. Thomas, wenn ich dich richtig verstehe, hast du einen eher ungewöhnlichen Job—magst du uns erzählen, womit du dein Geld verdienst?“

Weiterlesen

Opa bekommt Besuch

Menschen wie unseren Großvater nennt man in Fachkreisen „Early Adopter“. Opa stand technischen Innovationen grundsätzlich aufgeschlossen gegenüber; zu unserer Freude besaß er früher als die meisten anderen gewöhnlichen Menschen eine Satellitenschüssel, ein Faxgerät und einen Heimcomputer.

Weiterlesen