Die Früchte meiner Nichtarbeit

Die Früchte meiner Nichtarbeit,
hier liegen sie, auf meinem Tisch.
Dampfend. Schwarz auf weiß. Druckfrisch.
Und wenn du sie nicht sehen kannst,
dann streng dich an, schau fester hin!
Blinzel ein klein wenig mehr—
und schon sprechen sie zu dir.

Aktives Lesen

«Des Übels Ursprung las ich jüngst in Hallers Werken
und nahm mir vor, mit einem Strich die besten Stellen zu vermerken.
Ich las, strich an, las fort, strich an und freute mich,
und als ich fertig war, sieh, da war alles Strich.»

(Christian Fürchtegott Gellert, 1715-1769)

Papiermotivation

An Papier- und Schreibwaren kann ich grundsätzlich kaum vorbeigehen, ohne mich mit mindestens einem neuen Notizbuch, Collegeblock oder Kugelschreiber einzudecken.

Heute war auch wieder so ein Tag: Weil ich wegen einer Zugverspätung länger als geplant in meiner neuen Unistadt Erlangen bleiben musste, habe ich nochmal kurz beim bahnhofsnahen Thalia reingeschaut und prompt zwei Schreibhefte gekauft, die ich eigentlich gar nicht brauche. Immerhin konnte ich mir das Kaufen eines Buches verkneifen – denn zuhause liegen noch zahlreiche ungelesene.

Weiterlesen