Mantra

Ich nähere mich dem Ende. Ich umkreise das Ende wie die Mücke das Licht. Ich schleiche um das Ende wie eine Katze um eine Büchse voller Ölsardinen. Nur die Wurst hat zwei. In konzentrischen Kreisen fühle ich mich in das Ende ein, ich schwinge im Endrhythmus, schwanke im Endtaumel, ende im Schwankschwindel? Ich nehme den Endfaden auf, fädel den Endfaden mit ungelenken Fingern in das Öhr der heißen Nadel, mit der ich das Ende zu stricken gedenke. Hinein mit dir ins Gewebe, Endfaden!

Advertisements

Autor: alienaid

Mein Wahlspruch: Verklären statt Erklären!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s