Eins, zwei oder drei?

Ich hab wo mitgemacht. Hier im Internetz. Beim Buchdate. Angezettelt haben das Ganze Zeilenende und Wortgeflumselkritzelkram. Das bedeutet, dass ich im Laufe des Septembers ein Überraschungsbuch lesen und anschließend rezensieren werde. Gleichzeitig wird mein Lesepartner Zeilenende zu einem der drei Bücher, die ich unten zur Auswahl vorschlage, eine Rezension verfassen.

Meine weise gewählten Buchvorschläge erfüllen folgende Kriterien:

  1. Sie haben mir alle hervorragend gefallen.
  2. Die Bücher und — mit Ausnahme von Bradbury auch die Autoren — scheinen mir nicht so wahnsinnig bekannt zu sein. Nick Cave kennt man wahrscheinlich schon, nämlich als namensgebenden Frontmann der Band „Nick Cave and the Bad Seeds“ und, ja, er kann auch schreiben.
  3. Sie sind nicht allzu umfangreich, also auch mit einem vollen Terminkalender innerhalb eines Monats zu schaffen.
  4. Ich würde mich freuen, eine Rezension der Bücher zu lesen.

Hier sind meine Vorschläge:

  1. Nick Cave: Der Tod des Bunny Munro. (Bei diesem Cover konnte ich damals in der Buchhandlung nicht widerstehen.)
  2. Banana Yoshimoto: Hard-Boiled. Hard Luck. (Wer Haruki Murakami mag, wird auch Banana Yoshimoto mögen.)
    41lzaxZMKiL
  3. Ray Bradbury: Das Böse kommt auf leisen Sohlen. (Ray Bradbury verbinden die meisten wahrscheinlich mit „Fahrenheit 451“. Er schreibt aber nicht nur ganz wunderbare Dystopien, sondern auch — im wahrsten Sinne des Wortes — fantastische und nachdenkliche Coming-of-Age-Romane.)
    41fbn7R9O7L

Viel Spaß!!! 🙂

Werbeanzeigen

Autor: alienaid

Mein Wahlspruch: Verklären statt Erklären!

6 Kommentare zu „Eins, zwei oder drei?“

  1. Für mich ist Ray Bradbury ja zunächst der Autor der Mars-Chroniken, dann erst der von Fahrenheit 451. Eine schöne Auswahl hast du mir da zusammengestellt. Während der Roman von Nick Cave relativ schnell raus war (Der Funke wollte bei der Kurzbeschreibung nicht überspringen), lockten mich sowohl das Buch von Banana Yoshimoto als auch der sehr verehrte Herr Bradbury. Denn ich mag Haruki Murakami in der Tat, ebenso wie ich Ray Bradbury mag. Ich habe letztendlich eine Münze geworfen … Gewonnen hat Herr Bradbury. Und Banana Yoshimoto läuft mir ja nicht weg. Vielen Dank für deine Empfehlung. Morgen revanchiere ich mich. 🙂

  2. Hallo! Ich habe gerade diese wunderbare Idee entdeckt, ein Buchdate, wie toll! Was muss ich denn tun, um bei einer zweiten Auflage dabei sein zu können? Geht sowas?
    Liebste Grüße!

Schreibe eine Antwort zu alienaid Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s