Jahresendreflexion

Hätte mich jemand gefragt, wie dieses Jahr verlaufen sei, hätte ich wahrscheinlich spontan geantwortet: „Ereignislos.“ Aber das stimmt nicht. Wenn ich genauer drüber nachdenke, meine grauen Zellen ein bisschen bemühe und die Monate Revue passieren lasse, ist ziemlich viel passiert.

Ich war in Lappland (Schneeschuhwandern), in Salzburg (Konferenz, tolle Stadt) und Osnabrück (Konferenz, langweilige Stadt), an Frankreichs Atlantikküste (Sommerurlaub) und in Berlin (10-Kilometer-Lauf).

Neben den zehn Kilometern in Berlin bin ich zum dritten Mal die Badische Meile in Karlsruhe gelaufen, habe zum ersten Mal die Halbmarathondistanz (auch in Karlsruhe) geschafft und das Jahresende mit knapp zehn Kilometern beim Schlossparklauf eingeläutet.

Im Sommer habe ich drei Wochen lang Deutsch als Fremdsprache unterrichtet und auf diesem Weg eine sehr freundliche russische Familie kennengelernt.

Ich war im Zoo, im ZKM, im Theater und beim Friseur; ich war zum Wandern in der Pfalz und im Schwarzwald, Schlittschuhlaufen, im Rheinstrandbad und bei den Schlosslichtspielen.

Ich war mit meinem Bruder beim Karlsruher Fest und mit Stefan beim Tocotronic-Konzert. Beim Yogakurs an der Pädagogischen Hochschule und im neuen Star Wars-Film.

Ich habe einen Tannenbaum gekauft und geschmückt, Vanillekipferl gebacken, Geschenke verpackt und verschenkt.

Und wieder ein paar Blogeinträge verfasst und alienaid zu neuem Leben verholfen.

Ganz schön viel passiert in diesem Jahr. Ich freue mich auf 2016.

Autor: alienaid

Mein Wahlspruch: Verklären statt Erklären!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s